Wolters Kluwer Deutschland

GuG Jahrestagung 2019

Die GuG-Jahrestagung 2019 stand unter dem Thema "Immobilienbewertung in Bewegung - was gibt es Neues?"

Am Mittwoch, den 5. Juni 2019 in Frankfurt/Main gab es Antworten!

In Kürze finden Sie hier einen Bericht über die Tagung. 

GuG - Fachtagung Sachverständigenrecht

Die Fachtagung zum Sachverständigenrecht behandelt Fragen rund um die Sachverständigenleistungen in der Immobilienbewertung sowohl bei der Beauftragung durch das Gericht als auch bei privaten Aufträgen.

Prof. Jürgen Ulrich wird unter dem Titel „Wie gewonnen so zerronnen – Wegfall und Kürzung der Sachverständigenvergütung gemäß § 8a JVEG“ folgenden Fragen auf den Grund gehen:

  • Was muss der Sachverständige bereits bei Übernahme des gerichtlichen Auftrags prüfen?
  • Wann ist ein Gutachten als "mangelhaftes" nicht mehr zu bezahlen?
  •  Was gilt betreffend Befangenheitsgründe, die erst im Verlaufe der Begutachtung offenbar werden?
  •  Muss der Sachverständige den Streitwert und seine voraussichtlichen Kosten miteinander vergleichen?
  •  Was gilt betreffend den für den Sachverständigen von den Parteien eingezahlten Vorschuss?

Volker Schlehe referiert über folgende Themen:

  • Wer darf was? Die neuen Sachgebiete für öffentlich bestellte Sachverständige in der Immobilienbewertung.
  •  Die Leistungsbilder der Sachverständigentätigkeit - Welche Bezeichnungen empfehlen sich beim Privatauftrag?
  • Der Sachverständigenvertrag: Honorarabsicherung und Haftungsvermeidung
  • 1 Jahr EU-Datenschutzgrundverordnung: Erste Erfahrungen und Handlungsempfehlungen

Dr. Daniela Schaper spricht über das folgende Thema:

  • Hinweise zu den Anforderungen an Gutachten gemäß MSVO

 Anmeldungen sind unter www.gug-tagung.de möglich.