Wolters Kluwer Deutschland

CaseWorx Baurecht: Neue digitale Expertenlösung von Wolters Kluwer Deutschland optimiert die Fallbearbeitung

CaseWorx Baurecht: Neue digitale Expertenlösung von Wolters Kluwer Deutschland

Köln, 12. Mai 2020. Baurechtsmandate schneller, effizienter, transparenter und flexibler bearbeiten und dabei die Rechtssicherheit in der juristischen Praxis erhöhen – dafür sorgt ab jetzt eine neue digitale Expertenlösung von Wolters Kluwer Deutschland: CaseWorx Baurecht ist eine innovative Legal Tech Software, die Baurechtler in die Lage versetzt, ihre Fallbearbeitung entscheidend zu optimieren und sich so völlig neue Wettbewerbsvorteile zu erschließen.

Bernhard Münster, Business Manager Legal Digital bei Wolters Kluwer Deutschland: „Wir wissen, dass gerade im Baurecht die Mandate sehr komplex und umfangreich sind. Selbst bei kleineren Bauvorhaben kommen schnell Regale von Ordnern zusammen, durch die sich der Anwalt kämpfen muss. CaseWorx verfügt über eine spezielle Texterkennungstechnologie, mit der eingescannte und hochgeladene Dokumente erfasst, identifiziert und inhaltlich analysiert werden. Relevante Informationen wie Absender, Beteiligter und weitere Daten werden automatisch ausgelesen. Anschließend werden die Dokumente auf einem Zeitstrahl abgebildet, um eine bestimmte Vertragssituation schnell und einfach darzustellen, oder im Soll-Ist-Vergleich, um z.B. Baumängel transparent zu machen.“

CaseWorx Baurecht reduziert damit nicht nur die Komplexität von Baurechtsmandaten, sondern schafft zugleich eine Zeitersparnis von bis zu 30 Prozent. Zudem kann sich der Baurechtler immer wieder schnell in den Fall einarbeiten – denn gerade im Baurecht laufen Mandate in der Regel über einen längeren Zeitraum. Wie wichtig es dabei ist, von überall auf seine Dokumente zugreifen und mit ihnen arbeiten zu können, zeigt sich nicht zuletzt in der Corona-Krise.

Die Dokumente zum jeweiligen Mandat können in CaseWorx Baurecht mit Anmerkungen, Markierungen und Verschlagwortungen bearbeitet werden. Im sogenannten „Aktenauszug“ werden zuvor markierte Textstellen übersichtlich dargestellt und helfen so effektiv bei der Erarbeitung von Fallstrategien. 

Mit Baurechtsprofis entwickelt

CaseWorx Baurecht wurde von Anfang an gemeinsam mit Baurechtsprofis entwickelt und in der Pilotphase ausgiebig von Fachanwälten getestet. Schon jetzt sind weitere Funktionalitäten geplant, die für noch mehr Effizienz in der Bearbeitung der Mandate sorgen werden. Zudem plant Wolters Kluwer Deutschland, führender Anbieter von Fachinformationen, Software und Services im Bereich Recht, Wirtschaft, Steuern, die Expertenlösung CaseWorx auch für andere Rechtsgebiete auf den Markt zu bringen.

Christian Lindemann, Geschäftsführer und Leiter des Geschäftsbereichs Legal bei Wolters Kluwer Deutschland: „Der Launch von CaseWorx Baurecht ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Umsetzung unserer Strategie für die Kunden in Recht und Verwaltung. CaseWorx ist eine bislang einzigartige Lösung, die Juristen direkt in der Fallbearbeitung und im Workflow unterstützt. Wir vereinen hier unsere Inhaltekompetenz – gerade im Baurecht in der Tradition des Werner Verlags – mit anwendungsorientierter Technologie und mit dem Wissen darüber, wie unsere Kunden in der Praxis arbeiten.“

Weitere Informationen gibt es unter www.wolterskluwer-online.de/CaseWorx

Über Wolters Kluwer 
Wolters Kluwer ist in Deutschland ein führender Anbieter von Fachinformationen, Software und Services in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern. Hauptsitz von Wolters Kluwer in Deutschland ist Köln, das Unternehmen beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.de 

Wolters Kluwer in Deutschland ist Teil der Wolters Kluwer n.v. mit Sitz in Alphen aan den Rijn (Niederlande), die bei einem Jahresumsatz (2019) von 4,6 Milliarden Euro weltweit rund 19.000 Mitarbeiter beschäftigt und Kunden in über 180 Ländern bedient. Die Aktien sind an der Euronext Amsterdam (WKL) gelistet, außerdem werden sie in der AEX und im Euronext 100 Index geführt. In den Vereinigten Staaten wird die Aktie in Form eines Sponsored Level 1 Amercian Depositary Receipt (ADR) Programms auf dem Over the Counter-Markt gehandelt (WTKWY). Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.com

Pressekontakt

Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Friedrich Assmuth
Leiter Unternehmenskommunikation & Marke
Telefon: +49 (0) 221 94373-7634
E-Mail: presseinfo(at)wolterskluwer.com
www.wolterskluwer.de 

Kontakt

Frederick Assmuth
Wolters Kluwer Deutschland GmbH , Head of Corporate Communications & Brand