Wolters Kluwer Deutschland

Legal Tech Tour trifft Watson in Zürich

Legal Meets Watson

Künstliche Intelligenz (KI) dringt auch in die Arbeitswelt der Juristen vor. Eine Gelegenheit, sich mit diesem wichtigen Zukunftsthema näher zu beschäftigen, bieten jetzt der Branchenspezialist Soldan und der Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland. Ihre Legal Tech Tour am 20. und 21. März 2018 führt nach Zürich in das IBM Research Lab. Dort stellen Forscher und Experten von IBM ihr KI-gesteuertes Programm „Watson“ vor. Watson besteht aus einer Reihe KI basierter Services, auf die jeder über die IBM-Cloud zugreifen kann. Dazu gehören Sprach- Bild- oder Textanalyse, Übersetzungen oder intelligente Assistenten, die Anwender für ihre speziellen Belange trainieren und kombinieren können.

Auf der Veranstaltung in Zürich stehen vor allem die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten im Bereich „Legal“ auf dem Programm. „Die Nutzung von Künstlicher Intelligenz im juristischen Arbeitsalltag scheint auf den ersten Blick noch weit entfernt. Dabei gibt es schon heute diverse Anwendungsfälle, bei denen entsprechende Programme im Einsatz sind“, sagt Ralph Vonderstein, Geschäftsführer Legal Software bei Wolters Kluwer Deutschland.

In Zürich berichten Praktiker über ihre ersten ganz konkreten Erfahrungen mit Watson. Die Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, in einem Workshop selbst den Umgang mit Watson auszuprobieren. „Wir wollen mit unserer Veranstaltung Hemmschwellen abbauen und demonstrieren, dass man kein IT-Spezialist sein muss, um die Möglichkeiten dieser Systeme zu nutzen“, sagt Soldan-Geschäftsführer René Dreske. Die „Legal meets Watson Tour“ ist eine Veranstaltung des Anwaltszukunftskongresses von Soldan und Wolters Kluwer Deutschland. Der Preis für die zweitägige Veranstaltung beträgt 399 Euro.

Weitere Informationen unter www.anwaltszukunftskongress.de/watson